Interim Management in Russland

Unternehmen braucht haüfig Interim Management in Russland weil es immer schwerer fällt, auf Anhieb einen geeigneten CFO zur Festanstellung zu finden. Der Grund ist vielfältig – die Aufgaben werden noch anspruchsvoller, die Welt wird digitaler und Reporting-Auflagen werden komplexer. 
Jemanden zu finden, der alle fachlichen Kriterien erfüllt und die richtige Persönlichkeit mitbringt kann für Unternehmen zwischen 6 und 9 Monaten dauern. So lange kann diese strategisch wichtige Funktion im Unternehmen nicht unbesetzt bleiben. Deshalb überbrücken viele Firmen diese Posten mit Interim Managern.
 
Interim Manager brauchen allerdings den entsprechenden Werdegang und die Erfahrungen: Basiswissen, zum Beispiel in Accounting und Controlling, ist Pflicht, ebenso Führungserfahrung. Gern gesehen sind außerdem Kenntnisse im Krisen- und Change-Management. Auch im Bereich Mergers & Acquisition sind freiberufliche Führungskräfte stark gefragt, weil sie großes Know-how besitzen, wenn es darum geht, Prozesse anzupassen und Strukturen zusammenzuführen. 
 
In mittelgroßen Betrieben leitet der Interim-CFO kleine bis mittelgroße Teams. Auf Konzernebene ist es wiederum eine sehr strategische Position, die meist mit der Vorstandsebene eng zusammenarbeitet.
 
Manchmal brauchen unsere Auftraggeber einen knallharten Restrukturierer, der sich Gehör verschafft. Manchmal ist ein empathischer CFO gefragt, der die Mitarbeiter abholt, weil sie bereits den dritten Chef innerhalb von sechs Monaten bekommen haben. Ohne Führungskompetenz geht es aber nicht.